Vegane Ravioli mit Kürbis (Rezept für 2 Personen)

veganes Ravioli mit Kürbis - hauptspeise
vegane Ravioli mit Kürbis
Vielleicht hast Du es schon gemerkt: Ich bin ein Kürbis-Fan. Ich mag sie in vielen Variationen und weil Kürbiszeit ist gibt es heute  vegane Ravioli mit Kürbis.

Was Du brauchst:
  • 200 g Dinkelmehl
  • Salz
  • Wasser
 
  • Oliven-Öl
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1/4 von einem kleinen Hokkaido-Kürbis
  • Muskat
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 EL Raps-Öl
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • rosa Pfefferkörner
  • optional No-Muh (veganer Käse)


Wie Du's machst:
Für den Ravioli-Teig vermische das Dinkelmehl mit etwas Salz und so viel Wassern, daß ein trockener aber geschmeidiger Teig ensteht. Dann ist es leichter mit dem Ausrollen und Ausstechen.

Für die Füllung: In einem Topf schwitze die klein gehackte Zwiebel in etwas Öl an und gib dann die Kürbiswürfel zu.

Mit Muskat, Salz, zerdrücktem Knoblauch würzen und rühren.

Wenn die Kürbiswürfel ein bißchen angebraten sind mit etwas Wasser aufgießen. Nur so viel nehmen, daß der Boden etwas bedeckt ist und bei Bedarf einfach nachgießen. So lange auf kleiner Flamme köcheln bis der Kürbis weich ist und von der Flamme nehmen.

Nun rolle den Dinkelteig zwischen zwei Blättern Backpapier dünn aus und stich mit einer runden Form (ich verwende eine mit 8 cm Durchmesser) Deine Ravioli aus.

Auf jeden Teig-Kreis kommt in die Mitte des Kreises ein TL Füllung. Dann wird der Teigkreis in der Mitte zugeklappt und mit der Gabel am Rand festgedrückt.

Wasser in einem Topf zum sieden bringen und alle Tortelini gleichzeitig hineingeben. Auf kleiner Flamme ziehen lassen, bis die Tortelini aufstegen.

Diesmal hab ich auf meinem Teller 1 Hand voll Ruccola gegeben und darauf die Kürbis-Ravioli gelegt.

Für das Schnittlauch-Öl wärme das Oliven-Öl und dünste kurz den klein geschnittenen Schnittlauch mit.

Das Öl über die Ravioli gießen und mit rosa Pfefferkörnern und geriebenen No-muh (veganer Käse) bestreuen.

Viel Freude beim Nachkochen & Laß es Dir schmecken!
Ella
einfach vegan kochen - backen - essen und genießen in Wien


Gerne auch zum Teilen mit Deinen Freunden!


Mehr vegane Pasta-Rezepte für Dich:
  1. Kohlrabi-Lasagne
  2. Kartoffel-Lasagne
  3. Mais-Pasta mit Brokkoli

Kommentare:

Krisi hat gesagt…

Wirklich sehr lecker... Würde ich auch gerne mal probieren, aber irgendwie habe ich mich noch nicht ran getraut;)
Liebe Grüsse,
Krisi

Schatz was koch ich heute? hat gesagt…

Liebe Krisi,

vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Vermutlich geht es vielen so wie Dir.
Wichtig ist, ausreichend Zeit zu haben, wenig Füllung in die Mitte der Teigtasche geben, damit Du sie nach dem Zusammenklappen auch gut verschließen kannst, die fertige Tasche auf einem leicht bemehltem Backpapier nebeneinander legen, nicht aneinander oder aufeindander, damit sie nicht zusammenkleben und dann brauchst Du sie nur noch in ausreichend Wasser zu garren und genießen.

Der Aufwand lohnt.

Ich wünsche Dir ein gutes Gelingen :-)
Liebe Grüße aus Wien
Ella